Bezirksmeisterschaft in Messel

Jugend-Aktuell

Bezirksmeisterschaft in Messel

Erfolgreiche Teilnahme der SGW Jugend

Die Badmintonjugend der SG Weiterstadt spielte bei den Bezirksmeisterschaften des Badmintonbezirks Darmstadt am 29. und 30. Oktober nicht nur aufgrund der vielen Teilnehmer eine gute Rolle, sondern besonders wegen der guten Resultate!

            Joky beim Coachen                 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                   

       Die Weiterstädter Zuschauertribüne mit Trainerin Ina Beck  

Am Samstag standen die Einzeldisziplinen auf dem Programm und die SGW war in fast allen Altersklassen vertreten. Wladislaw Schaljapin erspielte bei den Herren U17 einen achten Platz und zeigte damit, dass er sich in den letzten Monaten stark verbessert hat. Moritz Sturm spielte zwei Runden bei den Jungen U15 und hatte etwas Pech bei der Auswahl der Setzliste, da er zwei starke Gegner erwischte. Jonas Bergmann kämpfte sich im stärksten Teilnehmerfeld mit einer 32er Setzliste bis auf einen guten neunten Platz vor. Karl Nagel verlor sein Spiel um Platz drei, nachdem er im dritten Satz schon drei Matchbälle hatte (15:21, 21:15, 24:26) und war mit Platz vier nicht wirklich zufrieden. Zum ersten Mal spielte Lukas Alt bei einem solchen Turnier mit, hatte zwei spannende Spiele und damit auch wertvolle Erfahrungen gesammelt, um sich auf weitere Turniere zu freuen und vorzubereiten.

Daniel Röder trat in der Altersklasse U19 an und spielte dort gegen teilweise hochkarätige Spieler und konnte am Ende einen Vierten Platz verbuchen.

Bei den Mädchen traten Sina Röder und Lisa Nagel in der Klasse U13 an. Sina verlor ihr Halbfinale und spielte sich dann aber noch ins kleine Finale um Platz drei, welches sie dann jedoch gegen eine zu starke C. Basilowski verlor und damit Platz Vier verbuchte. Lisa unterlag im Viertelfinale gegen die spätere Siegerin K. Shi und wurde am Ende Siebte in einem 16er Feld.

Am Sonntag standen dann die Mixed und Doppel an. Hier rechnete man sich aus Weiterstädter Sicht mehr Chancen aus, und tatsächlich wurden hier auch bessere Platzierungen belegt.

Selina Balci und Wladislaw Schaljapin im Mixed U17 taten sich etwas schwer und mussten die Stärke der sehr erfahrenen Gegner anerkennen und sich damit mit einem fünften Platz begnügen.

Sina Röder und Moritz Sturm mussten bei den U15 antreten, da Moritz in dieser Altersklasse spielt und Sina, eigentlich noch U13, damit ebenfalls hier antreten muss. Für die Beiden stand am Ende ein fünfter Platz zu Buche, nachdem sie das Platzierungsspiel um Platz Fünf in drei Sätzen mit 19:21, 21:12 und 21:9 gewannen

Bei den U13 mit dem größten Mixed-Starterfeld mit 16er Setzliste standen zwei Mixed mit Weiterstädter Beteiligung am Start. Lisa Nagel und Jonas Bergmann spielten nach in drei Sätzen knapp verlorenem Viertelfinale weiter bis ins Spiel um Platz Fünf und siegten hier überraschend gegen die klar favorisierten Martinovic/Bahro in zwei Sätzen.

Karl Nagel und Julia Bothe von der SG Dornheim spielten vereinsübergreifend ebenfalls in der Altersklasse U13. Da bei Bezirksmeisterschaften kein Mixed für die U11 angeboten wird, mussten die beiden Neunjährigen bei den älteren U13ern mitspielen. Nach einer Niederlage gegen Lisa und Jonas spielten sie, obwohl sie die jüngste Paarung im Feld waren, um Platz Sieben, verloren hier jedoch knapp im 3. Satz mit 17:21 und waren als Achte bei den älteren U13ern und 16 Startern trotzdem ganz zufrieden

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Jungen gingen vier Doppel mit Weiterstädter Spielern an den Start. Bei den U17 konnte Wladislaw sich mit seinem Darmstädter Partner L.Thorand über einen dritten Platz freuen und seine erste Urkunde und Medaille bei Bezirksmeisterschaften in Empfang nehmen.

 

Moritz Sturm und Jonas Bergmann mussten zusammen bei den U15 antreten, obwohl Jonas eigentlich noch bei den U13 startberechtigt ist. Aufgrund des Altersunterschiedes warteten dann erwartungsgemäß starke Gegner auf die Beiden und sie wurden Vierte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lukas Alt und Mirko Hirsch spielten zum ersten Mal bei einem Turnier zusammen und hatten in drei Spielen gegen erfahrene und eingespielte Gegner einen schweren Stand. Am Ende wurden sie Achte.

 

Karl Nagel spielte ebenfalls mit einem Darmstädter Partner, Alan Fritsche, verlor das Endspiel aber klar gegen die topgesetzten L.Sennhenn und T.Langmaack und erhielt dafür ebenfalls eine Medaille und Urkunde.

 Für eine echte Überraschung sorgten jedoch Selina Balci und Ann-Kathrin Deußer bei den U17ern. Die Beiden hatten nicht nur ihren eigenen Fanclub, der sie lautstark unterstützte, sondern sie wurden hervorragende Dritte und dürften das wohl als Ansporn nehmen, sich weiter zu entwickeln und noch mehr Trainingseifer zu zeigen. Sina Röder und Lisa Nagel unterlagen im Halbfinale bei den U13 doch recht klar gegen Shi/Langmaack, obwohl sie eigentlich gehofft hatten gegen diese zu gewinnen und ins Finale einzuziehen. Dafür reichten die Kräfte am Ende jedoch nicht mehr aus. Auf der Verliererseite wurden dann aber von ihnen alle Spiele in zwei Sätzen gewonnen und am Ende konnte man bei der Siegerehrung auch wieder über einen dritten Platz lächeln.

Fazit: Viele SGW Teilnehmer mit guten Platzierungen lassen auf weitere Taten bei den jetzt anstehenden Turnieren auf Bezirks- und Hessenniveau hoffen.

KN/31.10.2011

Drucken

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.