Jugend-Aktuell

Doppelspieltag der Minis

Am Wochenende hatten die Weiterstädter Minis einen anstrengenden Doppelspieltag:

 

Am Samstagnachmittag empfing man die Minis der SG Dornheim und musste leider eine knappe 2:4 – Niederlage einstecken, wo man doch eigentlich mit einem Sieg gerechnet hatte: Der normalerweise auf dem ersten Ranglistenplatz spielende Moritz Sturm und der auf drei gesetzte Jonas Bergmann fielen krankheitsbedingt aus, so dass man nicht wie sonst zu sechst sondern nur mit vier Spielern antreten konnte. Das Doppel Sina Röder/Lisa Nagel musste sich den Bothe-Schwestern Justine und Julia knapp aber dennoch in zwei Sätzen mit 19:21 und 13:21 geschlagen geben. Den zweiten Punkt holten die Gäste im zweiten Doppel mit Flachsel/Heil gegen die Weiterstädter Mirko Hirsch/Karl F. Nagel mit 17:21 und 15:21. Stark umkämpft war dann der dritte Dornheimer Punkt, der von Sina Röder in drei Sätzen knapp abgegeben werden musste (21:19, 15:21, 17:21). Ähnlich wehrte sich Lisa Nagel im zweiten Einzel gegen Luca Flachsel, aber auch hier verlor man wieder einen Punkt in drei Sätzen mit 21:15, 15:21 und 15:21. Die beiden restlichen Einzel mit Karl F. Nagel gegen Julia Bothe (21:18 und 22:20)und Mirko Hirsch gegen Max Strütt (21:6 und 21:8) gingen dann verdient an die Gastgeber.

 

Nach langem Bangen, ob man überhaupt zu viert nach Messel fahren würde oder direkt zwei Spiele abgeben müsste, sprang der noch angeschlagene Jonas Bergmann in die Bresche und verhinderte durch allein durch seine Anwesenheit einen glatten Messeler Sieg. So konnte immerhin Karl F. Nagel in seinem Einzel gegen Vincent Wenchel (21:5 und 21:7) den Ehrenpunkt gegen eine sonst stark aufspielende Messeler Mannschaft einfahren und man fuhr mit einem 1:5 wieder nach Hause. Im ersten Doppel mussten sich Sina Röder und Lisa Nagel ihren Gegnern Matti Bahro und Lukas Sennhenn mit 16:21 und 20:22 geschlagen geben. Das zweite Doppel mit Jonas Bergmann und Karl F. Nagel verlor mit 14:21 und 19:21 In ihrem Einzel gegen Matti Bahro verlor Sina Röder in drei Sätzen (24:26, 24:22, 3:21). In zwei Sätzen gaben die beiden verbleibenden Punkte noch Lisa Nagel an Lukas Sennhenn (8:21, 8:21) und Jonas Bergmann an Carolin Basilowski (10:21 und 1:21) ab. Letzterer musste im zweiten Satz seiner noch nicht ganz auskurierten Grippe Tribut zollen.

 

Die beiden Niederlagen hatten den vierten Tabellenplatz zur Folge. Mal sehen, ob es in der Rückrunde dann am Ende doch noch für einen dritten Platz zum Saisonende reichen wird. Drücken wir alle Daumen!

 

SN

Drucken

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.