Jugend-Aktuell

Vorbereitung Bezirksmeisterschaft

Trainingscamp der Badminton-Minis

 

Die Badmintonabteilung der SGW veranstaltete am 23. Oktober 2011 ein Trainingscamp für die Spieler der Minimannschaft. Ziel war es die bisher so erfolgreichen Weiterstädter Minis nach den Herbstferien nochmals auf die Fortführung der Saison vorzubereiten und auf die am 29./30. Oktober anstehenden Bezirksmeisterschaften der Jugendlichen und Schüler.

 

 

 

 

  

Die Weiterstädter Minis waren auch komplett angetreten, es nahmen am Training teil: Moritz Sturm, Sina Röder, Jonas Bergmann, Lisa Nagel, Karl Nagel und Mirko Hirsch.

Um ein möglichst interessantes Trainingsprogramm gestalten zu können und auch bei den Spiel- und Trainingsspielen möglichst viele verschiedene Möglichkeiten zu bieten, waren wir froh noch einige Minis aus Dornheim begrüßen zu können. Die Trainingsgruppe wurde durch Justine Bothe, Julia Bothe, Luca Flachsel ergänzt, so dass 9 hoch motivierte Minis einen intensiven Trainingstag erlebten.

Das Training wurde von Joky in der Braunshardter Halle durchgeführt, wobei ein abwechslungsreicher Mix aus Koordinationsübungen, Schlagtraining, Stellungs- und Doppelpraxis, sowie Wettkampfsituationen geboten und auch gerne angenommen wurde.

 

Treffpunkt war um 10.00 Uhr, und nach einem gemeinsamen Aufwärmen und den ersten erheiternden Koordinationsübungen und Spielchen wurden bereits Trainingseinheiten mit den Schlägern und auf den Spielfeldern durchgeführt. Ein Schwerpunkt waren dabei spezielle Spielsituationen im Doppel oder Mixed. Besonders der Beginn eines Ballwechsels mit Aufschlag und Return war hier im Fokus und wurde standardisiert und in vielen Wiederholungen automatisiert. Nach einigen weiteren Übungen und auch kurzen Punktspielen war dann auch schon die Mittagspause erreicht. Hier gab es sportgerechte Nahrung mit vielen Kohlenhydraten in Form von leckeren Nudeln und Soße. Den verspeisten Mengen nach zu urteilen war der Hunger groß und die Grundlage für den Nachmittag gelegt.

 

Nachmittags ging es weiter mit einigen Aufwärm- und Wettkampfspielen, besonders intensiv und beliebt war dabei das Mattenrugby, bei dem die Mannschaften jeweils den Ball auf die Tormatten des Gegners befördern müssen. Zur Steigerung der Intensität und Schnelligkeit wurde mit zwei Bällen gespielt, so dass eine fast nicht mehr zu durchschauende Hatz nach den Bällen entstand.

 

Das weitere Programm bestand dann wieder aus Badminton pur und Einstudieren von Spielsituationen und zum Schluss zur Begeisterung der Minis mit freiem Spielen in Doppel- und Mixed-Paarungen. Es waren dabei einige tolle und spannende Matches zu sehen und die vorher geübten Techniken wurden bereits angewandt und in hochkarätigen Ballwechseln umgesetzt. Gegen 16.30 Uhr verließen dann müde und erschöpfte Spieler und Trainer die Halle. Ob das Trainingscamp neben Spaß und einem schönen Sonntag auch sportlich ein Erfolg war, wird sich bei den nächsten Turnieren und Rundenspielen zeigen.

 

KN

Drucken

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.